Steigende Umsätze für Security Software

Channel bei B2B & Cloud bei B2C

Die Nachfragenach Security Software zeigt eine deutliche Fokussierung auf das B2B Segment, das im Jahr 2017 für 90 Prozent des Umsatzvolumens des Channels verantwortlich zeichnet. B2C Channels – klassischer Retail wie E-Tail spielen mit acht bzw. zwei Prozent Umsatzanteil – eine nachrangige Rolle. Für das umsatzstarke B2B Geschäft ist für 2018 von einem positiven Wachstum von 5-9 Prozent auszugehen. Das B2C Segment zeigt, dass die Nachfrage überwiegend von vorinstallierten Produkten oder direkten Downloads über die einzelnen Hersteller-Webseiten bedient wird. Der Handel im B2C-Umfeld ist daher gut beraten, hier ergänzende Dienstleistungen anzubieten – Security-SW gibt bereits heute einen Einblick auf zukünftige Cloud Business Modelle.

zurück

/ Free Portfolio Plugin for WordPress by Silicon Themes.